Interview über den dualen Bachelorstudiengang Soziale Arbeit

DU WILLST IN DEINEM SPÄTEREN BERUF MIT MENSCHEN ARBEITEN?

Werde Problemlöser mit persönlichem Engagement und fundiertem Fachwissen

Menschlichkeit, soziale Gerechtigkeit, Chancengleichheit. Sind das Begriffe, die etwas in dir bewegen? Es braucht Mut, andere in schwierigen Situationen zu unterstützen. Aber davon braucht es mehr. Das duale Bachelor-Studium „Soziale Arbeit“ bereitet dich perfekt auf deine Arbeit im sozialen Bereich vor. Zohreh Ahmadian, Studentin des Jobcenters Stuttgart, berichtet im Interview "MEET EXPERTS" über ihr duales Bachelorstudium "Soziale Arbeit".

Zohreh Ahmadian, Studentin des Jobcenters Stuttgart

Zohreh Ahmadian, Studentin des Jobcenters Stuttgart

Toleranz und Empathie sind für diesen Beruf sehr wichtig.

Jobcenter Stuttgart
Rosensteinstraße 11
70191 Stuttgart

Wie bist du dazu gekommen „Soziale Arbeit“ zu studieren?
Es ist und war mir schon immer wichtig, dass alle Menschen in sozialer Gerechtigkeit, Frieden und Freiheit leben können. Daher habe ich, bereits vor meinem Studium, in meinem Heimatland Iran an vielen Projekten für Menschenrechte sowie an Projekten mit sozialem und politischem Hintergrund mitgearbeitet. Nach meiner Ankunft in Deutschland wollte ich mich in diesem Bereich weiterbilden.

Wie wird dein späterer Alltag aussehen?
Er wird durch Menschen mit unterschiedlichen Lebensgeschichten und Problemen geprägt sein, die individuelle Beratung und Unterstützung suchen. Wenn jemand beispielsweise seit Längerem arbeitslos ist und den Weg zurück ins Berufsleben sucht oder einen Schulbeziehungsweise Berufsabschluss nachholen möchte, dann unterstütze ich ihn dabei.

Welche Berufsmöglichkeiten gibt es nach dem Studium?
Das Jobcenter sichert mit dem Studiengang „Soziale Arbeit“ einen Großteil seines Nachwuchses. Die Absolventen werden vor allem als persönliche Ansprechpartner eingesetzt und sind damit zuständig für alle Fragen rund um die Vermittlung von Arbeit und der Förderung der beruflichen Integration durch Bildungs-, Qualifizierungs- und Beschäftigungsangebote. Ebenso möglich ist auch der Einsatz in einer der Fachabteilungen sowie im Rahmen von verschiedenen Projekten zur Förderung bestimmter Zielgruppen.

Was sind die Zulassungsvoraussetzungen für diesen Studiengang?
Jeder Anwärter sollte entweder ein Abitur, ein Fachabitur mit bestandenem Eignungstest oder eine berufliche Qualifizierung mit bestimmten Voraussetzung sowie mit ausländischen Abschlüssen (hier Anerkennungsregelungen beachten) vorweisen können. Abgesehen davon sollte man Interesse an Recht und Verwaltung, Betriebswirtschaft und Sozialpädagogik mitbringen.

Wie sieht dein Studienalltag aus?
An der Dualen Hochschule herrscht Anwesenheitspflicht und der theoretische Unterricht dauert üblicherweise den ganzen Tag. In den Vorlesungen fordern die Dozenten ihre Studenten dazu auf an Diskussionen zu verschiedenen Themen teilzunehmen. Neben Vorlesungen und Blockseminaren gibt es viele interessante Zusatzangebote, die wahrgenommen werden können.

Wie lange geht das Studium und wie sieht die Verbindung zwischen Theorie und Praxis aus?
Das Studium dauert sechs Semester. Jedes Semester ist dabei in eine 3-monatige Theorie- und eine 3-monatige Praxisphase aufgeteilt. Am Ende einer jeden Theoriephase werden Klausuren geschrieben, bevor der praktische Ausbildungsteil beginnt. Während der Praxis müssen Berichte geschrieben und sogenannte Transferleistungsaufgaben erarbeitet werden, die immer einen Bezug zum theoretischen Ausbildungsteil haben. Somit herrscht im dualen System eine sehr enge Verbindung zwischen Theorie und Praxis.

Welche Interessen und Charaktereigenschaften sind für diesen Studiengang wichtig?
Interessenten sollten viel Toleranz und Empathie mitbringen und alle Menschen, unabhängig von ihrem Glauben, ihrer Herkunft oder Hautfarbe, gleich behandeln und unterstützen. Eigeninitiative, rasche Auffassungsgabe, Engagement, Verantwortungsbewusstsein und Flexibilität sind weitere wichtige Charaktereigenschaften. Darüber hinaus sollte ein gewisses Interesse an Politik und gesellschaftlichen Themen vorliegen.

Welche Karrierechancen gibt es nach dem Bachelor?
Im Rahmen des zweijährigen Onboarding-Programms „Young Talents“ können Absolventen durch Vernetzung, Personal Guides, Seminare und Workshops gefördert werden. Für Master-Studiengänge, die im dienstlichen Interesse liegen, können individuelle Fördermöglichkeiten vereinbart werden.

GUT ZU WISSEN...
DUALER BACHELOR-STUDIENGANG „SOZIALE ARBEIT“

  • Studiendauer: 6 Semester
    Semesterablauf: 3-monatige Theoriephase gefolgt von 3-monatiger Praxisphase

  • Einblicke in verschiedene soziale Einrichtungen sind während dem Studium möglich

  • Sehr enge Verbindung zwischen Theorie und Praxis - Theorie kann spätestens in 3 Monaten praktisch verinnerlicht werden

WEITERE BLOG-BEITRÄGE

Interview Headerbild zu den Studiengängen Bauphysik und Klima Engineering

BAUPHYSIK UND KLIMA ENGINEERING

Interview Headerbild zum Studium Internet der Dinge

THERAPIE- UND PFLEGEWISSENSCHAFTEN

Interview Headerbild zum Studium Therapie- und Pflegewissenschaften

THERAPIE- UND PFLEGEWISSENSCHAFTEN

Erfahre alles über die aktuellsten Ausgaben unserer  PROFFILE Firmenguides, spannende Neuerungen bei uns, interessante Veranstaltungen und Neues aus der PROFFILE Welt.

Verpasse nie wieder Neuigkeiten rund um das Thema Karriere & Bewerbung und melde Dich zum PROFFILE Newsletter an!