Interview über den Modellstudiengang Humanmedizin

MEDIZINISCHE FAKULTÄT ÖFFNET ZUM WINTERSEMESTER 2019/2020 IHRE PFORTEN

Im Herbst 2019 startet der Modellstudiengang "Humanmedizin" an der Universität Augsburg

Du stehst kurz vor dem Abitur und träumst davon Arzt (m/w/d) zu werden? Du möchtest kranken Menschen dabei helfen wieder gesund zu werden? Ab dem Wintersemester 2019/2020 kannst du nun "Humanmedizin" als Modellstudiengang an der Universität Augsburg studieren und deinen Traum zum Beruf machen.
Dr. Reinhard Hoffmann, Direktor des Instituts für Labormedizin und Mikrobiologie am Universitätsklinikum
Augsburg und seit Juni 2017 Gründungs-Studiendekan der Medizinischen Fakultät spricht im Interview "MEET EXPERTS" über die Besonderheiten und Herausforderungen des Modellstudiengangs Humanmedizin und die neue Medizinische Fakultät der Universität Augsburg.

Dr. Reinhard Hoffmann über den Modellstudiengang Humanmedizin

Dr. Reinhard Hoffmann

"Im ersten Studienjahr stehen 84 Studienplätze zur Verfügung."

Universität Augsburg
Universitätsstraße 2
86159 Augsburg

Herr Dr. Hoffmann, was ist das modellhafte an diesem Medizinstudium?
Die Medizinstudenten (m/w/d) werden ab dem 1. Semester auf ihre Rolle als professionell handelnde Ärzte (m/w/d) vorbereitet. Durch ein integriertes Curriculum, darauf abgestimmte Lehr-Lernformate und eine schrittweise Heranführung an die Komplexität realer ärztlicher Situationen, wird die Kompetenzentwicklung der Studenten (m/w/d) über den gesamten Studienverlauf bestmöglich gefördert. Sie erhalten außerdem bereits zu einem frühen Zeitpunkt Einblicke in die medizinische Praxis, und lernen von Studienbeginn an den Kontakt und den Umgang mit Patienten kennen und lernen teilweise gemeinsam mit anderen Berufsgruppen (Interprofessionalität).

Wo vereint sich die „Humanmedizin“ mit der „Medizinischen Informatik“?
Die Fakultät für Angewandte Informatik bietet seit dem Wintersemester 2018/2019 in Kooperation mit der Medizinischen Fakultät den Bachelorstudiengang Medizinische Informatik an. Die Studenten (m/w/d) der Medizinischen Informatik erhalten einen umfassenden Einblick in die Grundlagen der Medizin und die Chance zum Austausch mit den Medizinstudenten. Außerdem wird an der Medizinischen Fakultät ein
Forschungsschwerpunkt im Bereich Medical Information Sciences eingerichtet.
In der medizinischen Forschung arbeitet die Medizin und die Medizinische Informatik eng zusammen, zum Beispiel bei der Simulation biologischer Prozesse und Visualisierung medizinischer Daten. Insbesondere die Herausforderung immer größerer Datenmengen lässt sich nur durch gezielten Einsatz moderner IT-Technologien effizient lösen.

Wie lange dauert das Medizinstudium und wie geht es danach weiter?
Das Studium dauert insgesamt sechs Jahre. Im 6. Jahr absolvieren die Studenten (m/w/d) das Praktische Jahr, bei dem sie in einem Krankenhaus in verschiedenen Fachabteilungen oder in einer Arztpraxis mitarbeiten. Das Studium endet nach dem Praktischen Jahr und mit dem Bestehen des 3. Staatsexamen. Nach dem Studium stehen den Absolventen (m/w/d) verschiedene Karrierewege offen - neben der Patientenversorgung auch eine Tätigkeit im öffentlichen Gesundheitsdienst, in der Forschung oder in der freien Wirtschaft. Oftmals wird im Anschluss an das Studium noch eine fachärztliche Weiterbildung absolviert.

Wie sieht die Verbindung zwischen Theorie und Praxis aus? 
Der Studiengang ist modular aufgebaut. Der Inhalt der Module orientiert sich an Organen und Symptomen, dadurch wird die klassische Fächerstruktur aufgehoben. Die Studenten (m/w/d) absolvieren beispielsweise im 1. Semester das Modul „Bewegung“, bei dem es um Knochen, Muskeln, Gelenke, Herz und Lunge geht. Die dazu gehörigen Grundlagenfächer wie Anatomie, Biochemie und Physiologie sowie die dazu passenden klinischen Fächer wie Orthopädie, Unfallchirurgie und Kardiologie gestalten die Lehre gemeinsam. Im „Klinischen Longitudinalkurs“, der sich über das gesamte Studium erstreckt, können die Studenten (m/w/d) ihr neu erlerntes medizinisches Wissen direkt anwenden.

Anhand welcher Zulassungskriterien wird immatrikuliert? 
Bei der Vergabe der Studienplätze ist neben der Abiturnote insbesondere das Ergebnis des Tests für Medizinische Studiengänge relevant. Auch eine abgeschlossene medizinnahe Berufsausbildung oder die Ableistung von Freiwilligendiensten gehen in die Auswahlentscheidung ein.

Wie viele Studierende (m/w/d) werden im Wintersemester 2019/2020 erstmals an der Medizinischen Fakultät erwartet?
Im ersten Studienjahr stehen 84 Studienanfängerplätze zur Verfügung. Die Zahl der jährlichen Neueinschreibungen wird im Laufe des Aufbauprozesses schrittweise erhöht. Im Endausbau werden insgesamt 1.500 Medizinstudenten (m/w/d) an der Medizinischen Fakultät eingeschrieben sein.

Es wurde viel in das Großprojekt investiert. Was ist das Besondere an dem neuen Medizincampus?
Er entsteht in direkter Nähe zum Klinikum der Universität Augsburg im Westen der Stadt, nicht auf dem Stammgelände der Universität im Süden Augsburgs. Diese räumliche Nähe zur Uniklinik ist unverzichtbar, da im Modellstudiengang Humanmedizin von Beginn an großer Wert auf die Verzahnung von Theorie und Praxis sowie auf die Einbindung in den klinischen Alltag gelegt wird. In den nächsten Jahren werden die Forschungs-und Lehrgebäude der Medizinischen Fakultät mit rund 37.000 qm den Medizincampus bilden.

GUT ZU WISSEN... 

  • Seit dem Wintersemester 2019/2020 ist es möglich "Humanmedizin" als Modellstudiengang an der Universität Augsburg zu studieren

  • Studiendauer: 12 Semester, davon 2 Semester praktisch in einem Krankenhaus oder einer
    Arztpraxis

  • Auch eine abgeschlossene medizinnahe Berufsausbildung oder die Ableistung von Freiwilligendiensten werden bei der Studienplatzvergabe berücksichtigt 

  • Im ersten Studienjahr stehen 84 Studienanfängerplätze zur Verfügung. Die Zahl der jährlichen Neueinschreibungen wird schrittweise erhöht. Im Endausbau werden insgesamt 1.500 Medizinstudenten (m/w/d) an der Medizinischen Fakultät eingeschrieben sein.

  • Von Beginn an Einblicke in die medizinische Praxis, inklusive Kontakt und Umgang mit
    Patienten

  • Karrierewege nach dem Studium: Patientenversorgung, Tätigkeit im öffentlichen Gesundheitsdienst, der Forschung oder der freien Wirtschaft

WEITERE BLOG-BEITRÄGE

Interview Headerbild zum Studium Systems Engineering

SYSTEMS ENGINEERING

Interview Headerbild zum Studium Agrarwissenschaft

AGRARWISSENSCHAFTEN

Interview Headerbild zum Studium Hebammenwissenschaft

HEBAMMENWISSENSCHAFTEN 

Erfahre alles über die aktuellsten Ausgaben unserer  PROFFILE Firmenguides, spannende Neuerungen bei uns, interessante Veranstaltungen und Neues aus der PROFFILE Welt.

Verpasse nie wieder Neuigkeiten rund um das Thema Karriere & Bewerbung und melde Dich zum PROFFILE Newsletter an!