Unbenanntes Dokument

PROFFILE MAPS - so funktioniert´s

PROFFILE Maps ist ein Online-Kartendienst. Die Ansicht zeigt Unternehmen im definierten Umkreis. Der Anwender ruft Informationen ab über die  angezeigten Unternehmen:  Branche, Unternehmensvorstellung,  Karrieremöglichkeiten, Benefits, Steckbrief. Der Anwender informiert sich über aktuelle Stellenangebote und Jobs der Unternehmen. Ruft die dazugehörigen Stellenanzeigen auf und bei Interesse ist eine direkte Bewerbung über den angegebenen Ansprechpartner oder über die Online-Kurzbewerbung (Bewerbung ohne Lebenslauf) möglich.

Funktion Der Anwender hat eine reine Kartendarstellung als Ansicht wählen. Suche nach einen Beruf, Job oder Firma und erhalten eine Firmenübersicht, über den eingegeben Begriff, wobei auch Standorte von Institutionen oder bekannten Objekten angezeigt werden. Die  Zoomfunktion erlaubt es, sich auch ohne Suchbegriff auf dem Karten- bzw. Bildausschnitt zu bewegen.

Es gibt viele Möglichkeiten zur Verwendung von PROFFILE Maps auf Ihrem Computer, Smartphone oder Tablet. Hier sehen Sie eine kleine Auswahl:

Hinweis: Nicht alle Funktionen sind in allen Regionen verfügbar.

  • Suchergebnisse ansehen
  • Karte erkunden
  • Aktuellen Standort abrufen
  • Informationen zu Unternehmen, Stellenangeboten Jobs, Karrieremöglichkeiten

UNTERNEHMEN BEWERBEN SICH BEI DIR

Mit dem PROFFILE Firmenguide stellen sich engagierte Arbeitgeber regional und überregional vor. Bewerber haben so die Chance, sich umfassend über Karrieremöglichkeiten, Vorteile, Besonderheiten und Positionen des Unternehmens zu informieren und gleich Kontakt aufzunehmen. 

Für mehrere Regionen GRATIS erhältlich:

  • Region Ulm/Neu-Ulm
  • Region Augsburg/ Schwaben
  • Region Stuttgart
  • Region München
  • Region Karlsruhe

UNKOMPLIZIERT BEWERBEN - ONLINE OHNE UNTERLAGEN

  • Unkompliziert auf Deine Traumstelle bewerben

  • Entdecke Stellenanzeigen mit diesem Bild - bei denen ist eine direkte Bewerbung ohne Einsendung von Unterlagen möglich

  • Einfach wenige Fragen beantworten, Daten bestätigen - das wars!

  • Kein Lebenslauf, Anschreiben oder App-Download notwendig

  • Direkter Kontakt zum Arbeitgeber - keine Zeitarbeit!

  • In 2 Minuten per Smartphone oder PC bewerben

  • Stärken präsentieren und Zeit, Geld und Nerven sparen

INITIATIVBEWERBUNG - RAUS AUS DER KONKURRENZ

In der Karriereberatung wird man immer wieder gefragt, ob es wirklich sinnvoll ist, sich initiativ zu bewerben, wenn man doch gar nicht weiß, ob ein Unternehmen Bedarf hat. Viele Bewerber haben auch schon schlechte Erfahrungen gemacht. Haben sehr viele Bewerbungen geschrieben und keinen Rücklauf generieren können.

Es gibt zwei Argumente für die Initiativbewerbung. Zum einen kommt man nur so an den verdeckten Arbeitsmarkt (das sind all die Stellen, die noch nicht ausgeschrieben wurden, aber der Bedarf schon da ist) und zum anderen steht man nicht mit so vielen anderen Bewerbern im Wettbewerb.

INFORMATIONEN ZU EMPLOYER BRAND RECRUITING IM RAHMEN VON PROFFILE.DE/MAPS

EBR=Employer Brand Recruiting (Recruiting über die Arbeitgebermarke) ist ein Begriff der Personalbeschaffung, bei der das gesamte Unternehmen in den Fokus gerückt wird und nicht nur die einzelne Stelle.

Beschreibung

Beim Employer Brand Recruiting (EBR)
wird die Unternehmensmarke beworben und nicht nur die einzelne Stelle, wie es in Jobbörsen der Fall ist. Vor allem in den Social Media Kanälen (Facebook, Instagram, Snapchat, LinkedIn, Xing etc.) werden in Werbekampagnen die Zielgruppen der Bewerbenden direkt auf die Unternehmen aufmerksam gemacht, ähnlich wie es bei Bewerbermessen der Fall ist. Der Vorteil für die Bewerbenden ist, dass sie schnell die wichtigsten Informationen zu einem Arbeitgeber erhalten. Erstmalig wurde der Begriff des Employer Brand Recruiting 2009 von der SMK Medien GmbH & Co. KG geprägt, die mit proffile.de/Maps die erste interaktive Arbeitgeber- und Jobkarte entwickelt hat, die die Unternehmensprofile in den Mittelpunkt stellt, ähnlich wie booking.com oder tripadvisor für Hotels.

 

Entwicklung

In Zeiten, in denen sich Bewerbende, vor allem in Engpassfunktionen (Verweis auf die Definition von Engpassfunktionen), wie IT-Fachkräfte, LKW FahrerInnen, Lagerfachkräfte, IngenieurInnen oder Pflegefachkräfte, die Arbeitgeber aussuchen können, geht es nicht mehr nur um den einzelnen Job, sondern vielmehr um das gesamte Unternehmen. Für Bewerbende ist die Suche nach einem Arbeitgeber extrem zeitaufwendig. Untersuchungen haben ergeben, dass von der Stellenanzeige bis zu den Informationen, die für Bewerber wichtig sind, bis zu 60 Klicks notwendig sind. Das Employer Brand Recruiting (EBR) erleichtert Bewerbenden die Suche nach einem für sie interessanten Arbeitgeber, vergleichbar der Suche nach Hotels bei booking.com oder tripadvisor.

  

Literatur

Nur ein Beispiel: Personalmarketing 2.0: Vom Employer Branding zum Recruiting Taschenbuch – 1. September 2012

von Christoph Beck (Herausgeber)