KARRIEREPLANUNG: AUSBILDUNG IM HANDWERK

Interview über die krisensichere Handwerksbranche

AUSBILDUNG IM HANDWERK

Das sind krisensichere Arbeitsplätze

Du stehst kurz vor deinem Schulabschluss und bereitest dich auf dein Berufsleben vor? Du weißt allerdings noch nicht was du machen willst? Du möchtest aber eines Tages gut verdienen und einen sicheren Arbeitsplatz haben? Dann solltest du dich näher mit dem Handwerk auseinandersetzen. Es bietet nicht nur krisensichere Arbeitsplätze, sondern auch unschlagbare Karrierechancen. Dr. Tobias Mehlich, Hauptgeschäftsführer der Handwerkskammer Ulm, spricht im Interview "MEET EXPERTS" über die krisensichere Handwerksbranche.

Dr. Tobias Mehlich über die krisensichere Handwerksbranche

Dr. Tobias Mehlich, Hauptgeschäftsführer der Handwerkskammer Ulm

"In unserem Kammergebiet stehen über 2.700 Handwerksbetriebe altersbedingt zur Übergabe an."

Handwerkskammer Ulm
Olgastrasse 72
89073 Ulm

Herr Dr. Mehlich, welche Faktoren machen das Handwerk krisensicher?
Handwerker sichern unseren Wohlstand: ob Bäcker oder Metzger, die Brille beim Optiker oder der Heizungstechniker, der für das warme Wohnzimmer sorgt. Deshalb ist das Handwerk krisensicher. Beruflich gebildete Fachkräfte sind gesucht. Die Aufstiegs- und Verdienstmöglichkeiten sind oft schon besser als bei Akademikern.

Warum sollte ich mich für eine Ausbildung im Handwerk entscheiden?
Im Handwerk kann man seine Interessen und Talente zum Beruf machen. Man kann sein eigenes Profil entwickeln, ist nicht nur Arbeitskraft, sondern wird Teil des Betriebs. Wer will, kann Führungskraft werden. Vom „Technik-Freak“ bis hin zum „kunsthandwerklich Interessierten“ findet jeder das passende. Die duale Ausbildung findet im Betrieb und in der Berufsschule statt. Die Ausbildung ist abwechslungsreich und praxisnah. Man verdient schon während der Ausbildung sein eigenes Geld.

Es gibt ca. 130 Handwerksberufe. Wie finde ich darunter den passenden für mich?
#EINFACH MACHEN heißt es im Handwerk. Also einfach bei einem Handwerksbetrieb anklopfen und nach einem Praktikum fragen, „reinschnuppern“. Natürlich kann man sich auch auf Messen informieren, es gibt Berufsorientierungskurse oder Ausbildungsberatung bei der Handwerkskammer.

Welche schulischen Leistungen werden für eine Handwerkslehre vorausgesetzt?
Deutsch und Mathematik ist immer wichtig. Im eher technischen Bereich, also in Berufen wie Elektroniker oder Kfz-Mechatroniker, sind die Fächer Physik, Technik und Werken wertvoll. Wer Frisörmeister werden möchte, sollte mit Menschen sprechen können.

Wie kann ich Karriere im Handwerk machen?
Eine duale Ausbildung im Handwerk endet mit dem Gesellenbrief. Mit dem Meisterbrief kann man fachlich noch eine Schippe drauflegen. Egal, ob man später eine leitende Position im Betrieb übernimmt oder junge Menschen ausbilden möchte. Wer sich selbständig machen möchte, muss nicht unbedingt neu gründen. Er kann auch einen laufenden Betrieb übernehmen – und die Kunden. In unserem Kammergebiet stehen über 2.700 Handwerksbetriebe altersbedingt zur Übergabe an.

GUT ZU WISSEN... 
AUSBILDUNG IM HANDWERK

  • Sicherer Arbeitsplatz - auch in wirtschaftlich schwierigen Zeiten

  • Eine Chance, seine Zukunft selbst in die Hand zu nehmen

  • Man hört nie auf zu Lernen - es wird also nie langweilig

WEITERE BLOG-BEITRÄGE

Interview über die Weiterbildung in der Digitalisierung

WEITERBILDUNG IN DER DIGITALISIERUNG

Interview über Virtuelle Akademie

VIRTUELLE AKADEMIE

Interview über Karriere mit dualer Ausbildung

KARRIERE MIT DUALER AUSBILDUNG

Erfahre alles über die aktuellsten Ausgaben unserer  PROFFILE Firmenguides, spannende Neuerungen bei uns, interessante Veranstaltungen und Neues aus der PROFFILE Welt.

Verpasse nie wieder Neuigkeiten rund um das Thema Karriere & Bewerbung und melde Dich zum PROFFILE Newsletter an!