BERUFSBILD: BAUZEICHNER (M/W/D)

Interview zum Berufsbild des Bauzeichners (m/w/d)

GUT GEPLANT IST HALB GEBAUT

Aufgaben und Herausforderungen eines Bauzeichners (m/w/d) 

Ganz gleich ob die Sanierung einer Autobahnbrücke ansteht oder eine komplexe Baugrube benötigt wird: Wo gebaut werden soll, da muss zunächst ein Bauplan erstellt werden. An dieser Stelle kommen Bauzeichner (m/w/d) zum Einsatz, sie setzten Architekten-oder Ingenieurvorgaben in präzise Baupläne um und sind somit direkt am Erfolg eines jeden Bauprojektes beteiligt. Na, neugierig geworden?
Gerhard Piske, Ausbildungsleiter bei der BAUER AG berichtet im Interview "MEET EXPERTS" über das Berufsbild des Bauzeichners (m/w/d) und darüber welche Herausforderungen und Ausbildungsinhalte einen erwarten.

Gerhard Piske über den Beruf des Bauzeichners (m/w/d)

Gerhard Piske über die Ausbildung zum Bauzeichner

"Als Bauzeichner sollte man über ein gutes Vorstellungsvermögen verfügen und gewissenhaft arbeiten."

BAUER AG
BAUER-Straße 1
86529 Schrobenhausen

Herr Piske was sind die Aufgaben eines Bauzeichners (m/w/d) bei Bauer?
Unsere Bauzeichner (m/w/d) setzen die Ideen von Architekten und Bauingenieuren in maßstabsgetreue Zeichnungen und Pläne um, die die Grundlage für die späteren Bauwerke bilden. Ihr Arbeitsalltag gestaltet sich als sehr vielfältig. Sie wirken vorwiegend bei der Planung von mittleren bis großen Bauvorhaben mit,
aber auch die Erstellung von Angebotsplänen und Ausführungsplänen für den Bereich des Spezialtiefbaus gehören zu ihren Aufgaben. Immer in enger Teamarbeit mit der Statik und Bauausführung. Weitere Aufgaben sind das Anfertigen von Massenauszügen und Stücklisten, sowie Kollisionsprüfungen und Visualisierung und 3D-, 4D- und 5D - Planung.

Welchen Schulabschluss und welche Interessen beziehungsweise Talente sollte man mitbringen?
Die Grundvoraussetzung für die Ausbildung zum Bauzeichner (m/w/d) ist ein mittlerer Schulabschluss. Zusätzlich sollte man über ein gutes räumliches Vorstellungsvermögen verfügen und gewissenhaft arbeiten. Denn die Darstellung des Gebäudes, einzelner Teile, der Konstruktion oder des Baugrundstücks muss exakt sein. Wer außerdem noch Interesse an technischen Abläufen und Spaß im Umgang mit Software und Computer mitbringt, für den ist dieser Ausbildungsberuf genau das Richtige. Im Berufsalltag braucht ein Bauzeichner (m/w/d) meistens nämlich keinen spitzen Bleistift mehr, sondern benutzt eine CAD-Software für computergestütztes Design.

Wie verläuft die Ausbildung zum Bauzeichner (m/w/d) und welche schulischen und praktischen Lerninhalte werden vermittelt?
Die Ausbildung zum Bauzeichner (m/w/d) dauert insgesamt drei Jahre und wird mit dem Ablegen der Abschluss- und Gesellenprüfung abgeschlossen. Vor dem Ende des zweiten Ausbildungsjahres wird zusätzlich eine Zwischenprüfung abgelegt, die den Ausbildungsstand ermitteln soll.
Die ersten zwei Jahre sind für alle Auszubildenden gleich. Im ersten Lehrjahr lernen sie die Arbeitsabläufe und die Organisation im Betrieb kennen, werden in die Zeichentechniken eingeführt und lernen, wie einzelne Bauteile geplant und konstruiert werden. Ab dem zweiten Lehrjahr dürfen die Auszubildenden
an den ersten Bauprojekten mitwirken, die Bestandsaufahme und Vermessung vornehmen und verschiedene Bauteile entwerfen. Neben dem Zeichnen mit der Hand wird gezeigt, wie Baupläne mit der Software erstellt werden. Im dritten Jahr erfolgt dann eine Vertiefung im Tiefbau, Straßenbau- und Landschaftsbau.

In welchen Segmenten bilden Sie zum Bauzeichner (m/w/d) aus?
Bei Bauer bilden wir die Bauzeichner (m/w/d) im Tiefbau, Straßenbau und Landschaftsbau aus. Zusätzlich
werden Kenntnisse im Spezialtiefbau vermittelt, wobei hier auch die Verfahrenstechnik eine wichtige Rolle einnimmt.

Welche Weiterbildungsmöglichkeiten sind nach abgeschlossener Berufsausbildung zum Bauzeichner (m/w/d) möglich?
Wer eine abgeschlossene Ausbildung zum Bauzeichner (m/w/d) in der Tasche hat, den erwarten viele Entwicklungsperspektiven. Neben einer Weiterbildung zum Bautechniker (m/w/d), Vermessungstechniker (m/w/d), Umwelttechniker (m/w/d) oder Technischen Fachwirt (m/w/d) besteht beispielsweise auch die Möglichkeit, sich zum BIM-Konstrukteur (m/w/d) oder BIM-Koordinator (m/w/d) weiterzuentwickeln. Wenn
man den Meister macht, kann man danach sogar ein Studium der Architektur oder Bauingenieurswesen absolvieren.

Wie viele Auszubildenden hat die BAUER AG zurzeit?
Allein in Deutschland bilden wir momentan 246 Auszubildende in 20 verschiedenen Ausbildungsberufen aus.

GUT ZU WISSEN... 

  • Ausbildungsdauer: 3 Jahre

  • Grundvoraussetzungen: Mittlere Reife, gutes räumliches Vorstellungsvermögen und Gewissenhaftigkeit

  • Weiterbildungsmöglichkeiten: Bau-Vermessungs-und Umwelttechniker (m/w/d), Technischer Fachwirt (m/w/d) sowie BIM-Konstrukteur (m/w/d) oder BMI-Koordinator (m/w/d)

WEITERE BLOG-BEITRÄGE

Bürogebäude mit Businessmenschen

KAUFMÄNNISCHE AUSBILUNG MIT ZUSATZQUALIFIKATION

Interview über den Beruf Fachkraft für Wasserversorgung

FACHKRAFT FÜR WASSERVERSORGUNG (m/w/d)

Interview Headerbild zum Berufsbild Strassenwärter

STRASSENWÄRTER (m/w/d)

Erfahre alles über die aktuellsten Ausgaben unserer PROFFILE Firmenguides, spannende Neuerungen bei uns, interessante Veranstaltungen und Neues aus der PROFFILE Welt.

Verpasse nie wieder Neuigkeiten rund um das Thema Karriere & Bewerbung und melde Dich zum PROFFILE Newsletter an!